Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Essen & Trinken
Sprachen
Beruf/EDV
Schülerkurse

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Hinweise und Geschäftsbedingungen
Die Teilnahme an den Veranstaltungen der VHS Ellwangen richtet sich nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der VHS Ellwangen, die in der Geschäftsstelle der VHS eingesehen werden können.

Gebühren und Ermäßigung
Bei Vorlage des Ausweises erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Grundwehrdienstleistende, Ersatzdienstleistende und ihnen Gleichgestellte, Arbeitslose und Behinderte auf Antrag eine Ermäßigung von

20 % auf die Kursgebühr. Bei Vorlage des Landesfamilienpasses wird 30 % Gebührenermäßigung gewährt, bei bereits ermäßigten Gebühren entsprechend weniger. Der Landesfamilienpass verliert seine Gültigkeit wenn das älteste Kind 18 Jahre alt ist, danach muss eine Kindergeldbescheinigung vorgelegt werden. Für Nachhilfekurse und Schwimmkurse im Hallenbad gewähren wir keine weitere Ermäßigung. Bei schriftlicher Anmeldung ist der Ausweis als Fotokopie beizulegen. Auf Lernmittel wird keine Ermäßigung gewährt.

Teilnahmebedingungen
Für alle Kurse im Bereich der beruflichen Bildung, Gesundheit und Sprachen können wir Teilnahmebescheinigungen ausgeben. Die Teilnahmebescheinigung  wird kostenlos bis zum Ende des laufenden Kurses erstellt, wenn sie spätestens am vorletzten Kursabend bei der Dozentin oder beim Dozenten beantragt wird.

Teilnahme von Behinderten
Behinderte Teilnehmer der VHS Veranstaltungen sollten bei der Anmeldung auf Ihre Behinderung hinweisen, damit ein entsprechender Raum gefunden werden kann!

Teilnehmerzahl
Mindestens 10 Teilnehmer sind in der Regel für jeden Kurs erforderlich. Bei Kursen, die auf Wunsch der Teilnehmer auch mit geringerer Beteiligung durchgeführt werden sollen, muss ein Gebührenaufschlag in der Höhe erhoben werden, dass der Gesamtbetrag von 10 Teilnehmergebühren erreicht wird. Fällt eine Veranstaltung aus, werden die Angemeldeten vorher informiert und erhalten die Gebühr zurück.

Unterrichtsfreie Tage
Die VHS richtet sich nach der Ferienordnung der Schulen. Während der Schulferien und gesetzlichen Feiertagen ist, sofern nichts anderes angegeben, unterrichtsfrei.

Anmeldungen
Ihre Anmeldungen zu VHS-Veranstaltungen sind verbindlich. Das Zustandekommen einer Veranstaltung bzw. die Kursgebühr hängt oft von einer einzigen Anmeldung ab. Durch spätere Anmeldungen und/oder Abmeldungen in letzter Minute fallen oft Veranstaltungen aus. Wir bitten Sie daher in Ihrem eigenen Interesse, Ihre Anmeldungen möglichst frühzeitig vorzunehmen, um eine sinnvolle und preisgünstige Kursplanung zu ermöglichen. Um ein Mindestmaß an Verbindlichkeiten zu gewährleisten, sind telefonische und schriftliche Anmeldungen ausschließlich in Verbindung mit der Einzugsermächtigung möglich.

Abmeldungen sind 14 Tage vor Kursbeginn kostenfrei möglich. Bei einer Stornierung bis zu 7 Tagen vor Kursbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 5,-€ pro Kurs. Bei Abmeldungen die später erfolgen, ist die komplette Kursgebühr fällig. Abmeldungen müssen direkt bei der Geschäftsstelle der VHS entweder persönlich, telefonisch, schriftlich oder per Email vorgenommen werden. Abmeldungen bei Kursleiterinnen und Kursleitern sind nicht wirksam. Das Fernbleiben vom Kurs gilt nicht als Abmeldung.

Vorverkaufskarten können nicht zurückgenommen werden.

Datenschutzerklärung

(Stand: November 2018)Die Volkshochschule Ellwangen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im notwendigen Umfang erhoben. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

1. Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle
VHS Ellwangen
Oberamtsstr. 1
Ellwangen (Jagst)
Tel:    
07961 / 84-870
Fax:    07961 / 84-873
Email: vhs@ellwangen.de 

2. Kontaktdaten der/des Datenschutzbeauftragten
Datenschutz VHS Ellwangen
Spitalstr. 4
73479 Ellwangen (Jagst)
datenschutz@ellwangen.de

3. Speicherung von Zugriffsdaten
Bei jedem Zugriff auf unsere Website werden Zugriffsdaten in einer Protokolldatei auf dem Webserver unseres Providers gespeichert.

Dieser Datensatz besteht aus
•  der IP-Adresse des anfragenden Endgeräts,
•  Datum und Uhrzeit des Abrufs,
•  dem Namen und der URL der angeforderten Datei,
•  der übertragenen Datenmenge,
•  der Meldung, ob der Abruf erfolgreich war,
•  Erkennungsdaten des verwendeten Browsers und Betriebssystems,
•  Website, von der aus der Zugriff erfolgt, sowie
•  dem Namen Ihres Internet-Zugangs-Providers.

Die Erhebung dieser Daten ist aus technischen Gründen notwendig. Diese Daten erlauben uns selbst keinen Rückschluss auf Ihre Person. Eine Nutzung unserer Website ist ohne Bereitstellung Ihrer IP-Adresse technisch leider nicht möglich. 

4. Cookies
Wir speichern auf dem Speichermedium Ihres Endgeräts Cookies, um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Dies dient unserem Vertriebsinteresse als berechtigtes Interesse.

Cookies sind kleine Textdateien, die vom Webserver unseres Providers an den Browser Ihres Endgeräts versandt und auf diesem gespeichert werden. Die Cookies werden benötigt, um Sie z.B. nach erfolgreicher Anmeldung zu Ihrem Nutzerkonto für die gesamte Dauer Ihres Besuches identifizieren und autorisieren zu können. Sie werden auch dann benötigt, wenn Sie Angaben z.B. im Rahmen einer Anmeldung für einen Kurs machen, ohne sich registriert zu haben, um Ihnen die mehrmalige Eingabe Ihrer Daten zu ersparen. Diese Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung wieder vom Speichermedium Ihres Endgeräts gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies).

Meist ist der Browser Ihres Endgeräts so eingestellt, dass dieser die Erstellung und Speicherung von Cookies akzeptiert. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Browser so einzurichten, dass er die Speicherung und Verwendung von Cookies generell oder für den Einzelfall ablehnt. In diesem Fall kann allerdings der Funktionsumfang unserer Website eingeschränkt sein.

5. Datenverarbeitung bei der Kursanmeldung
Bei der Kursanmeldung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung unserer Kurse. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) Datenschutz-Grundverordnung zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten, insbesondere zur Bearbeitung im Rahmen unserer Kursangebote, vorvertraglichen Maßnahmen, Erbringung von sonstigen Dienstleistungen sowie zur Rechnungsstellung. Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO). Dies kann z.B. der Fall sein bei der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, für statistische Zwecke und zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebes. Insoweit uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke durch Sie vorliegt ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO, Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a) i.V.m. Artikel 7 DSGVO gegeben. Des Weiteren kann es vorkommen, dass wir zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) DSGVO). Hierzu zählen z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen sowie ggf. Auskünfte an Behörden.

Bei der Kursanmeldung wird zwischen zwingend anzugebenden Daten (durch Sternchenhinweis gekennzeichnet) und freiwillig anzugebenden Daten unterschieden. Ohne die zwingend anzugebenden Daten (Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnr., Mailadresse und IBAN) kann kein Vertrag geschlossen werden. Ihr Geburtsjahr erheben wir, um sicherzustellen, dass Sie volljährig sind, bzw. bei Minderjährigkeit etwaige Vorkehrungen zu treffen. Für besondere Kurse, z.B. Babykurse, kann die Angabe des Geburtsdatums zwingend erforderlich sein.

Die Abfrage Ihrer Festnetz- bzw. Mobilfunknummer erfolgt in unserem berechtigten Interesse, Sie bei Kursänderungen unmittelbar kontaktieren zu können. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir Sie ggf. nicht rechtzeitig erreichen. Auch die weiteren freiwilligen Angaben werden zur Vertragsdurchführung verwendet.

Durch Angabe von IBAN, Name und Vorname des Kontoinhabers können Sie uns ein Lastschriftmandat erteilen. Die freiwilligen Zusatzangaben dienen ebenfalls der Durchführung des Lastschriftmandats. Wenn Sie uns die zwingend erforderlichen Bankdaten nicht bereitstellen, erfolgt keine Lastschrift. Eine Anmeldung über unsere Internetseite ist in diesem Fall nicht möglich.

Sämtliche von Ihnen bereitgestellten Daten werden elektronisch gespeichert. Die hierdurch entstehenden Datenbanken und Anwendungen können durch von uns beauftragte IT-Dienstleister betreut werden. Die Nichtangabe von freiwilligen Daten hat keine Auswirkungen.

6. Kontaktformular
Bei Nutzung unseres Kontaktformulars werden Sie aufgefordert, Vorname, Name und Mailadresse anzugeben. Die mit einem Sternchenhinweis gekennzeichneten Datenfelder sind Pflichtangaben und dienen der Bearbeitung Ihres Anliegens. Dies dient abhängig von Ihrer Stellung als Interessent oder Kursteilnehmer der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder der Vertragsdurchführung. Die übrigen Angaben sind freiwillig.

Ohne Bereitstellung der Pflichtangaben erhalten Sie von uns keine Antwort. Die Nichtbereitstellung freiwilliger Angaben bleibt folgenlos.

7. Gesetzliche und vertragliche Pflichten zur Bereitstellung
Die Bereitstellung Ihrer Daten uns gegenüber und der Nutzung unseres Kontaktformulars ist weder vertraglich noch gesetzlich vorgeschrieben.

8. Speicherdauer und Löschung von Daten
Nach Vertragsabwicklung werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten. In diesem Fall werden diese Daten bis zu 10 Jahre aufbewahrt. Mitgeteilte Bankdaten werden nach Widerruf der Einzugsermächtigung, erfolgreicher Bezahlung des Kursbeitrags bzw. bei Dauerlastschriftmandaten 36 Monate nach letztmaliger Inanspruchnahme gelöscht.

Die Daten, die Sie uns bei Nutzung unseres Kontaktformulars bereitstellen, werden dann gelöscht, sobald die Kommunikation beendet beziehungsweise Ihr Anliegen vollständig geklärt ist und diese Daten nicht zugleich zu Vertragszwecken erhoben worden sind. Kommunikation zu Rechtsansprüchen wird bis zum Ende der Verjährung gespeichert.

9. Weitergabe Ihrer Daten
Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn wir hierzu aufgrund des geltenden Rechts berechtigt oder verpflichtet sind. Gleiches gilt, wenn wir Ihre Daten von Dritten erhalten.

Eine Berechtigung liegt auch dann vor, wenn Dritte die Daten in unserem Auftrag verarbeiten: Wenn wir unsere Geschäftstätigkeiten (z.B. Betrieb der Website, Angebotsanpassung, Teilnehmersupport, Erstellen und Versenden von Werbematerial, Datenanalyse und gegebenenfalls Datenbereinigung, Zahlungsabwicklung) nicht selbst vornehmen, sondern von anderen Unternehmern vornehmen lassen, und diese Tätigkeiten mit der Verarbeitung Ihrer Daten verbunden ist, haben wir diese Unternehmen zuvor vertraglich verpflichtet, die Daten nur für die uns rechtlich erlaubten Zwecke zu verwenden. Wir sind befugt, diese Unternehmen insoweit zu kontrollieren.

Wir geben Ihren Namen, E-Mailadresse und – soweit angegeben – Telefonnummer, an den jeweiligen Kursleiter zur Vorbereitung und Durchführung des Kurses weiter. Dies umfasst auch die Kontaktaufnahme bei Änderungen. Für die Teilnahme an zertifizierten Prüfungen und Abschlüssen (z.B. Cambridge- oder Telc-Sprachprüfungen) leiten wir die hierzu erforderlichen Daten an die Prüfungsinstitute weiter. Diese Übermittlungen dienen der Vertragserfüllung. Für die Teilnahme an Integrationskursen müssen wir Ihren Namen und erforderliche Kontaktdaten an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (kurz „BAMF“) weitergeben. Ferner kann bei Landesmittelkursen und solchen, welche durch die Agentur für Arbeit gefördert werden, eine Übermittlung an Behörden erforderlich sein. Diese Übermittlungen beruhen auf einer rechtlichen Verpflichtung.

Befinden Sie sich mit einer Zahlung in Verzug, behalten wir uns vor, Ihre Daten (Name, Anschrift, Geburtsjahr) an einen Inkassodienstleister zur Durchsetzung der Forderung als berechtigtes Interesse weiterzuleiten.

10. Datensicherheit
Wir treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen. So werden Ihre Daten in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

Im Rahmen Ihrer Anmeldung für einen Kurs werden Ihre personenbezogenen Daten verschlüsselt übertragen. Hierzu verwenden wir insbesondere die Verschlüsselungstechnologie SSL (Secure Socket Layer).

Bitte beachten Sie, dass bei der Kommunikation per E-Mail keine vollständige Vertraulichkeit und Datensicherheit gewährleistet ist. Wir empfehlen daher bei vertraulichen Informationen den Postweg.

11. Ihre Rechte (Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung, Widerspruch, Widerruf, Übertragung, Beschwerde)
Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten über Sie bei uns gespeichert sind und zu welchem Zweck die Speicherung erfolgt. Ferner können Sie den Datenverarbeitungen widersprechen und Ihre Daten durch uns auf jemand anderen übertragen lassen. Darüber hinaus sind Sie berechtigt, unrichtige Daten korrigieren und Daten sperren oder löschen zu lassen, soweit die Speicherung unzulässig oder nicht mehr erforderlich ist. Zudem haben Sie das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Ihr jeweiliges Anliegen können Sie durch Nutzung der in Ziff. 1 genannten Kontaktdaten an uns richten.

Neben den zuvor genannten Rechten haben Sie außerdem grundsätzlich das Recht, sich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Königstraße 11a, 70173 Stuttgart, Tel.: 0711/61 55 41 0, E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de), zu beschweren.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312d BGB in Verbindung mit Artikel 246a EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:
VHS Ellwangen

Oberamtsstr. 1

Ellwangen (Jagst)
Fax:    07961 / 84-873

Email: vhs@ellwangen.de

 

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.

Besondere Hinweise - Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

April 2018